Error: Embedded data could not be displayed.




Serviceangebot
Fakten für Freidenker

Ich möchte hier einige Fakten präsentieren, die in der derzeitigen Klimahysterie ein wenig zu kurz kommen beziehungsweise dem Einen oder Anderen in dieser Form noch garnicht bekannt waren. Nicht, dass ich zu den so schnell abgestempelten "Klimaleugnern" gehöre, dafür beschäftige ich mich schon zu lange mit den lokalen und überregionalen Wetterabläufen, aber trotz allem sollten erwiesene Tatsachen nicht völlig unbeachtet bleiben.


Was man so alles im Internet findet

1. Strom könnte 50 Prozent billiger sein
   
Ex-BILD-Chef Julian Reichelt interviewte Energie-Insider

Das ist mal eine Analyse: „Die Energiekrise ist politikgemacht. Alle Ursachen dafür, dass die Preise schon Anfang 2021, also vor der Ukraine-Krise, so stark angestiegen sind, liegen darin, dass wir uns von wetterabhängigen Energien abhängig gemacht haben.“

Björn Peters ist Physiker, Energieökonom und Unternehmer. Er leitet das Energieressort des Deutschen Arbeitgeberverbandes und berät die polnische Regierung bei deren Atomprogramm. Er ist einer der profiliertesten Experten in Deutschland zum Thema Finanzierung von Kraftwerken und sagt im Gespräch mit Julian Reichelt:

„An dem Tag, an dem die Bundesregierung beschließt, sechs Atomkraftwerke weiterlaufen zu lassen statt zwei oder drei, hätte dies erhebliche preissenkende Auswirkungen. Nach meinen Berechnungen könnte der Preis rund um die Hälfte sinken.“

2. Blackout - plötzlich ohne Strom
   
ein Filmproduktion der ARD für "planet wissen"  v. 12.10.2018

In der 1-stündigen Produktion werden viele Wahrscheinlichkeiten, die bei einem kompletten deutschlandweiten Stromausfall eintreten könnten, beleuchtet. Wobei eher weniger Hackerangriffe in Frage kommen, als vielmehr die Energieengpässe, die unsere Regierung selbstverschuldet - gewollt oder ungewollt - in Kauf genommen hat.

3. Voll geladen: neue Speicher für die Energiewende
   
eine ganze TV-Folge von Harald Lesch im ZDF  v. 05.05.2021

In der Klimakrise ruht alle Hoffnung auf alternativen Energien. Doch auch wenn wir Windkraft und Photovoltaik ausbauen – ein Problem bleibt: Die Energiegewinnung schwankt. Ohne Speicher bleibt die Zukunft der regenerativen Energien ungewiss. Was können Energiespeicher leisten?.


4. Die Methanol-Brennstoffzelle
   
eine Filmreportage vom Bayerischen Rundfunkt  v. 05.05.2021

Kommt das Auto der Zukunft aus Ingolstadt? 800 Kilometer Reichweite mit einem Elektroauto, das man so unkompliziert und schnell auftanken kann wie einen Benziner oder Diesel. Ein ehemaliger Audi-Ingenieur hat dieses völlig neue Antriebskonzept entwickelt. Spannend daran: Seine Prototypen mit Methanol-Brennstoffzelle brauchen kein Ladekabel. Doch bislang kämpft der Ingenieur vergeblich um Unterstützung aus Politik und Industrie.

5. Was Politiker so privat fahren
   
kurz und knapp

Zum Beispiel: Annalena Bearbock.



Kontakt         |

 ©  08.2019 - 12.2022  Stephan Hochstrate  /  Alle Rechte vorbehalten!  

Flag Counter

|         Impressum